Subscribe to publish your times, comment on tye courses and download the maps.

Vous souhaitez en savoir plus, être informé sur les nouveautés, participez aux jeux concours ..... alors n'hésitez pas rejoignez la famille Stations Nordik Walk en créant un compte 

Anmeldung x
Kontaktieren
Ab 1905 betreut der Bürgermeister Lyons Edouard Herriot den Architekten Tony Garnier mit dem Bauprojekt eines zukünftigen Schlachthofs und Viehmarks. Die Bauarbeiten beginnen ab 1909, werden jedoch 1914 unterbrochen, um die internationale Ausstellung in Lyon zu empfangen. Die Gebäude werden daraufhin während des ersten Weltkriegs beschlagnahmt und dienen als Lager oder Waffenfabrik. Am Ende des Krieges werden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und im Jahre 1928 fertiggestellt. In diesem Jahr wird der Viehmarkt, die heutige Halle Tony Garnier, eröffnet. Das Gebäude konnte 4.000 Rinder, 8.000 Schafe und 3.500 Schweine fassen.
1967 wurden die Schlachthöfe nach Corbas verlagert, was die Stilllegung der Gegend mit sich brachte. Eine Vielzahl von Gebäuden wurde zerstört, um die Gegend aufzulockern, doch die Halle Tony Garnier wurde durch seinen Denkmalschutzstatus ab dem Jahre 1975 gerettet.
Ab 1988 renoviert, wurde sie zum größten Konzert- und Ausstellungssaal Lyons und zugleich zum letzten Zeugen der ehemaligen Schlachthöfe der Stadt.

Die Halle Tony Garnier repräsentiert heute die größte überdachte Fläche ohne Stützpfeiler in Europa, mit einem metallenen Dachgebälk, das eine Fläche von 17.000 m² überdacht.

Tony Garnier wurde am 13. August 1869 in Lyon, im Viertel Croix-Rousse, 17 rue Rivet, Lyon 1er geboren. Sohn von Seidenwebern aus Lyon, sein Vater Pierre Garnier ist Zeichner in einer Seidenfabrik und seine Mutter Anne Evrard ist Weberin. Schon im Kindesalter mit den Lebensbedingungen der Seidenarbeiter konfrontiert, möchte er schon sehr früh seiner Leidenschaft der Architektur nachgehen und ein Mittel finden, um auf die sozialen Probleme des Wohnraums zu antworten. Eine neue Denkweise des Wohnwesens zu erfinden wird eine seiner Hauptanliegen sein. Er stirbt am 19. Januar 1948 in der Nähe von Cassis und liegt auf dem Friedhof Croix-Rousse begraben.

Andere Tourismus-Dienstleistungen

Votre navigateur n'est pas à jour !

Mettez à jour votre navigateur pour afficher correctement ce site Web, surfer plus rapidement, et plus sereinement ! Mettre à jour maintenant

×

Top